Diese Seite drucken

Osterlager 2013

Zur Bildergalerie des Lagers

7. Tag (Sa., 13.04.) --> Bericht von Noé und Julian

Der letze Tag am wunderbaren Lago di Canottieri.
Heute mussten die meisten sich nicht so beeilen. Wir bekamen mehr Zeit und mussten später bei den Bussen sein. Somit hatten wir genügend Zeit um unsere Koffer zu packen und das Zimmer einigermassen sauber zu hinterlassen. Vor dem Hotel stand Hausi bereit, um unsere Koffer in seinem Lieferwagen zu laden. Am Morgen spielten wir drei Spiele auf der Wiese neben dem Ruderzentrum und auf dem Wasser. Für eines der Spiele füllten wir über 120 Wasserballone, ziemlich viel!
Im Verlauf des Tages gab es viele unfreiwillige sowie freiwillige Badende. Nach dem Spielen gaben die Sandwiches uns neue Energie, damit wir unseren Anhänger für die Rückfahrt beladen konnten und den Platz zu säubern.
Es war ein super Lager, mit super Erfahrungen und ein neues Gefühl während dem rudern. Wir lachten viel miteinander und hatten eine tolle Woche.
Grossen Dank an unsere Trainer Urs, Pädi und Solvej. Ein weiterer Dank an unsere Küche Marius und Oski, ihr habt uns jeden Tag mit feinem Essen am Mittag gestärkt.
Danke an BeSe, welcher für unsere Neulinge viel Geduld aufbrachte. Hausi danken wir, dass er unser Gepäck heil nach Hause gebrachte hat.


















6. Tag (Fr., 12.04.) --> Bericht von Raphi und Vivienne

Wie jeden Tag war die Crew schon um 8.30 Uhr auf dem Wasser. Anschliessend trainierte die andere Gruppe in verschiedenen Booten.
Als die Ruderer erschöpft aber zufrieden mit ihren Leistungen an Land kamen, gab es wie jeden Tag ein sehr feines Essen. Oski und Marius - wir sind euch sehr dankbar.
Nach einer erholsamen Mittagspause versammelten sich alle und Urs lobte uns für unsere Fortschritte die wir im Rudertechnischen gemacht haben.
Ebenfalls gab Urs bekannt, dass noch ein freiwilliges Training stattfindet. Für jeden, der sich für das Training entschied, war diese Ausfahrt ein Erfolg.
Anschliessend spielten wir unser altbekanntes Spiel. Da die Wiese von den trüben letzten Tagen nass war, wurde es eine ziemlich matschige und rutschige Angelegenheit.
Da wir jetzt wie Schlamm-Menschen aussahen, blieb uns nichts anderes übrig als uns im See zu waschen.
Dieser Tag war eine Freude, wie sie es vielleicht schon geahnt haben, das Wetter war fantastisch.
Nun freuen wir uns auf das warme Bett. Gute Nacht! :-)

6. Tag (Fr., 12.04.) --> Werbeeinblendung von Antek, Yanick, Dean und Tim

Der Morgen begann wie alle anderen. Wir machten die Bootseinteilung, gingen danach Rudern und dann gab es Mittagessen. Es gab wie immer etwas Feines. Dann konnten wir entscheiden ob wir rudern wollten oder chillen. Später machten wir ein Spiel. Da es aber vorher noch geregnet hatte, war der Boden sehr matschig und alle wurden sehr dreckig.
Danach gab es eine riesige Schlammschlacht und wir sprangen in den See. Das Wasser war sehr kalt. Wir gingen ins Hotel und genossen die Pommes und das Schnitzel.










5. Tag (Do., 11.04.) --> Bericht von Niklaus, Elias und Nico

Trotz Nieselregen und Nebel war der heutige Tag gar nicht mal so schlecht.
Die Anfänger ruderten mit BeSe ans andere Ende des Sees, wo sie dann für eine kurze Pinkelpause aussteigen mussten.
Heute zauberten Marius und Oski einen feinen Gratin auf den Tisch.
Am Nachmittag fand ein spezial Training statt. Die Trainer organisierten einen kleinen Spasswettkampf auf dem See. Als erstes ruderten wir einen 1000er und dann zwei 500er.
Auf dem frühen Nachhauseweg machten wir "wieder mal" einen Abstecher in den Billa.
Zum Nachtessen wurde uns eine feine Pasta serviert worauf dann noch eine Proschutto e Mozarella folgte.









Rangliste:

1. Rennen 1000m

1. 4x Vivienne, Lynne, Maya, Lisa
2. 1x Raphi
3. 2x Tim, Dean
4. 1x Gianna

2. Rennen 1000m

1. 2x Joel, Mischa
2. 2x Noe, Dominik
3. 1x Julian
4. 2x Elias, Niklaus
5. 1x David
6. 1x Jovan
7. 2x Nico, Marc

1. Rennen 500m

1. 2x Nico, Marc
2. 4x Vivienne, Lynne, Maya, Lisa
3. 2x Tim, Dean
4. 1x Raphi
5. 1x Gianna

2. Rennen 500m

1. 4x Solvej, Lorena, Lea, Noelle
2. 2x Noe, Dominik
3. 1x Julian
4. 2x Elias, Niklaus
5. 2x Joel, Mischa
6. 1x Jovan
7. 1x David

3. Rennen 500m

1. 4x Vivienne, Lynne, Maya, Lisa
2. 2x Nico, Marc
3. 2x Tim, Dean
4. 1x Raphi
5. 1x Gianna

4. Rennen 500m

1. 4x Solvej, Lorena, Lea, Noelle
2. 2x Joel, Mischa
3. 2x Noe, Dominik
4. 1x Julian
5. 2x Elias, Niklaus
6. 1x David
7. 1x Jovan

1. Rennen 200m

1. 1x Antek
2. 1x Jan


4. Tag (Mi., 10.04.) --> Bericht von Nina und Noelle

Der heutige Tag begann friedlich. Schon am frühen Morgen war der Himmel blau und klar. Kein Wölklein war zu sehen. So war die Stimmung schon in den frühen Stunden super. Am Morgen gab es wie immer ein Wassertraining und der erste gemischte Achter wagte sich auf den See. Während sich die einen an das Riemenruder gewöhnen mussten, konnten die Frischlinge ihre erste Skiffreise beginnen.
Nach diesem strengen Vormittag freuten sich alle auf die Fleischspiesse von Oski und Marius. An diesem Mittag assen auch unsere Besucher mit uns. Diese brachten ein feines Dessert mit. Wir freuten uns sehr darüber und danken ganz herzlich.
Mit vollem Magen knallten wir uns nach dem Essen in die Sonne. Schliesslich gab es noch eine kurze Ausfahrt in verschiedensten Booten und dann war es Zeit für das Spiel. Alle kämpften um die Bälle, wälzten sich im Dreck umher um möglichst viele Goals zu erzielen. Als dann der Omnikin-Ball noch dazukam, gab es kein zurück mehr. Der Schlusspfiff erklang und wir begaben uns, verdreckt und total fertig, in die Busse.
Es war ein hammer Tag.










3. Tag (Di., 09.04.) --> Bericht von Lorena und Lea

Am Morgen um 07.30 Uhr trafen sich alle zum Frühstück. Ausser die Crew und einzelne Breitensportler. Diese haben sich bereits früher auf den Weg zum See gemacht. Unsere Anfänger konnten heute zum ersten Mal auf's Wasser. BeSe hat sie mit viel Geduld in das Rudern eingeführt. Auch der 8er war heute auf der ersten Ausfahrt. Die Meisten konnten heute von Urs viel profitieren. Am Mittag assen wir ein super feines Risotto. Nach dieser Stärkung und der Mittagspause war nochmals Training angesagt. Das geplante Schlussspiel wurde leider abgesagt, da das Wetter schlagartig umschlug. Daher wurde kurzfristig beschlossen einen Shopping-Tripp zum DiBi-Shop zu unternehmen. Dieser Tag war ein voller Erfolg!




2. Tag (Mo., 08.04.) --> Bericht vom grossen Abendtisch (Mischa, Julian, Noé, Dominik, Noelle, Nina, Lorena, Lea, Lynne, Lisa, Maya, Vivienne, Rafaela, Fabio & Gianna)

Gestern Sonne, heute Regen. Das schlechte Wetter hat uns aber nicht, daran gehindert weiter zu rudern. Am Mittag durften wir im geheizten Clubhaus essen, da es draussen zu kalt war. Oski fand es so lustig, dass er vom Stuhl gefallen ist. (Da der Plastikstuhl nachgab. Anm. der Redaktion)
Am Nachmittag gab es bei Pädi ein strenges WaMMw-Training. WaMMw heisst: Wenn aus Menschen Maschinen werden.
Es war ein lustiger Tag. Am Ende durften noch einige den Billa erkunden und Süssigkeiten kaufen gehen.
Das Abendessen war lecker. Der Tag hatte aber auch schlechte Seiten. Es hatte plötzlich extrem viele Fliegen und Mücken die uns gestört haben. Auch ein aggressiver Schwan war zu sehen. Gott sei Dank ist in dieser Kälte niemand ins Wasser gefallen. Wir freuen uns auf eine erholsame Nacht. Hoffentlich ist das Wetter morgen besser.








1. Tag (So., 07.04.) --> Bericht von Marc, Tim, Dean, Yanick

Um 8 Uhr sind wir abgefahren in unser Trainingslager in Italien. Wir hatten eine gute Fahrt. Nachdem wir am See angekommen sind, bereiteten wir die Boote für das Training vor. Bevor wir mit dem Training begannen, haben wir Sandwichs gegessen. Nach dem See-Training beendeten wir den Tag mit einem Konditionstraining. Darauf folgte die Fahrt zum Hotel. Wir sind gut im Hotel angekommen und hoffen auf gute Tage.

Ein paar Sonnenstrahlen tauten dann auch noch Urs' Beine in seinen kurzen Hosen auf.